Am vergangenen Donnerstag lud mich die CDU-Liebenwalde zu einem Gespräch ein, Themen waren unteranderem die Heidekrautbahn, und die Zukunft von Landwirtschaft und Handwerk.

Vergangenen Donnerstag (5. März) lud mich die CDU-Liebenwalde zu einem Diskussionsabend ein, Hauptthema war die Entwicklung der Heidekrautbahn. In der Diskussion wurde noch einmal deutlich wie wichtig und unerlässlich die Heidekrautbahn für Liebenwalde ist, und welche hohe Bedeutung sie für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt hat. Fakt ist, die Heidekrautbahn MUSS nach Liebenwalde kommen! Dafür habe ich mich immer eingesetzt und dafür werde ich mich auch weiterhin einsetzen. Aber klar ist auch das die Heidekrautbahn nicht innerhalb der nächsten 2 Jahre kommen wird, da entsprechende Plan- und Umsetzungsphasen noch getätigt werden müssen.

 

Zweites großes Thema war die Zukunft von Landwirtschaft und Handwerk in Brandenburg. Als Landwirtssohn, Handwerker, Mittelständler und Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Brandenburg, weiß ich nur zu gut welchen enormen Herausforderungen sich die brandenburger Landwirte und Handwerker stellen müssen! Einerseits muss die Bedeutung und Wichtigkeit beider Branchen wieder stärker betont werden. Wir können stolz auf unsere Landwirte und Handwerker sein! Beides sind ehrenwerte und traditionsreiche Berufe mit einer essenziellen Bedeutung für die Wirtschaft. Das muss wieder klar benannt und in den Vordergrund gestellt werden! Nur so gelingt es uns auch Ausbildungsberufe in beiden Branchen wieder attraktiv zu machen. Andererseits muss die Bürokratie für Mittelständlerinnen und Mittelständler schnellstmöglich abgebaut werden, so ist eine Reform des Vergabegesetzes dringend nötig.

 

Vielen dank an die CDU Liebenwalde für die Einladung zu diesem sehr interessanten Abend, und die vielen anregenden Diskussionen.

 

Frank Bommert, MdL

Inhaltsverzeichnis
Nach oben