PRESSEMITTEILUNG

CDU-MdL Frank Bommert in Kammervorstand gewählt

Der brandenburgische CDU-Landtagsabgeordnete Frank Bommert wurde jetzt von der Vollversammlung der Handwerkskammer Potsdam einstimmig in den Kammervorstand gewählt.

Frank Bommert, Inhaber eines mittelständischen Metallbau-Betriebs in Kremmen (Kreis Oberhavel), gehört dem neuen Vorstand als einer von sechs Arbeitgebervertretern an. Der Sprecher für Mittelstand und Handwerk der CDU-Landtagsfraktion sieht sich selbst als Bindeglied zwischen Handwerkerschaft und Politik. „Ich möchte mit meiner neuen Tätigkeit im Kammervorstand die Verbindung zwischen Handwerk und Politik verbessern“, kündigt Bommert an.

Informationen fließen seiner Meinung nach zwischen den mittelständischen Handwerksunternehmen und den politischen Entscheidungsträgern im Potsdamer Landtag zu selten. Politische Entscheidungen werden oft ohne Beteiligung der direkt Betroffenen getätigt. Bommert möchte deshalb die Handwerkskammern in Zukunft stärker in die Gesetzgebungsverfahren der Landespolitik einbinden.

„Meine Erfahrung als Politiker und selbstständiger Handwerker sehe ich hier gefordert. Handwerksbetriebe sind als Arbeitgeber und auch als Steuerzahler enorm wichtig  in unserem Bundesland. Sie verdienen eine dementsprechende Unterstützung und Förderung“, sieht der CDU-Landtagsabgeordnete, der auch dem brandenburgischen Wirtschaftsausschuss angehört, viel Potential in Handwerk und Mittelstand in Brandenburg.

Mit derzeitig 17.468 Mitgliedsbetrieben ist die Handwerkskammer Potsdam die größte der drei brandenburgischen Handwerkskammern. In den zugehörigen Betrieben arbeiten etwa 67.000 Erwerbstätige und werden aktuell 3.659 Lehrlinge ausgebildet.


Inhaltsverzeichnis
Nach oben